Ab Montag (3.August) erkunden wir die Insel mit einem Mietwagen.

Wir fahren zuerst nach Icod de los Vinos, um den jahrhunderte (vermutet wird ca. 2000 Jahre) alten Drachenbaum zu sehen, dann gehts weiter nach Garachico. Auf dem Weg in die Barranco de Masca gibt es ein typisch canarisches Mittagessen. Die Fahrt über enge und steile, einspurige Serpentinen in die enge Schlucht nach Masca lässt unsern Kreislauf richtig in Schwung kommen, aber die Aussichten sind großartig. Dann gehts weiter zu den Los Gigantes, über die Autobahn im Süden zurück mit einem Stop in Candelaria.

 

Nach diesem Mammutprogramm gönnen wir uns am Dienstag einen entspannteren Tag in La Laguna und  im Lorbeerwald im Anaga-Gebirge beim Mirador Cruz del Carmen.

 

Inzwischen haben wir auch entschieden für einen Monat hier zu bleiben und nicht- wie vorher überlegt- nach Garachico zu segeln. Es gefällt uns einfach zu gut hier und scheint noch jeden Tag etwas besser zu werden. Der morgendliche Einkauf in der wunderschönen Markthalle ist der Hit, der Abendspaziergang zu einer Cevezeria mit live-music ein schöner Tagesausklang.


Am 10.August führt uns ein Morgenspaziergang in den botanischen Garten "Palmetum".

Es ist ein Palmenparadies auf einer 1984 stillgelegten Müllhalde. 2018 wurde er mit dem "Premio Alhambra" (bestes Projekt öffentlicher Gärten in Spanien) ausgezeichnet.

Dieser grüner Berg direkt am Atlantik sieht schon von Weitem schön aus, aber wir ahnen nicht, wie faszinierend der Garten wirklich ist. Wir wissen nun, dass es weltweit ca. zweieinhalbtausend Arten von Palmengewächsen gibt, in diesem Garten dürfen wir 600 davon bestaunen.

 

 

 

 

Wir genießen unsere Zeit hier- arbeiten natürlich auch ein bisschen am Boot- bis Corona uns schon wieder einholt. Am Donnerstag,den 13.August, dürfen wir uns in der Natur noch ohne Maske bewegen- ab Freitag ist der Spaß dann vorbei. Jetzt gilt absolute Maskenpflicht- immer und überall (auch, wenn du alleine irgendwo herumläufst)- und weitere Einschränkungen. Das ist ziemlich ätzend, da es recht heiß ist und das Laufen mit Maske macht das nicht besser. Aber daran müssen wir uns wohl gewöhnen- schnief!

Wie das insgesamt dieses Jahr weitergeht- auch für uns? Unsre Gedanken gehen ziemlich hin und her, aber in Wirklichkeit können wir nur Alles auf uns zu kommen lassen.